Hintergrund

Der Guarini Coccinella ist Aldo Violas Leidenschaft für Syrah geschuldet. Überzeugt davon, dass die Sorte in gut ventilierten und nach Norden exponierten Lagen auch in Sizilien exzellente Ergebnisse liefern könnte, machte er sich vor gut zwei Jahrzehnten auf die Suche und wurde in Feudo Guarini fündig, einem mikroskopischen Ort, 30 Kilometer von seinem Weingut in Alcamo entfernt. Nachdem Aldo kein Mann für halbe Sachen ist, setzte er neben ein paar bereits vorhandene Stöcke gleich noch ein paar Hektar mehr aus, sodass Syrah heute gut die Hälfte seiner Rebfläche einnimmt.

Der Guarini Coccinella ist der Einstieg in Aldos Syrahwelten. Draußen im Weingarten ist der einzige nennenswerte Unterschied zum Guarini Plus dessen nach Nord-Osten ausgerichtete Exposition. Der Rest ist identisch: 4200 Stöcke am Hektar, ein Ertrag von durchschnittlich 1,5 kg/Stock, ton & kalkgeprägte Böden.

Im Keller werden die Trauben bei 25-30° spontan vergoren, nach zwei Wochen abgepresst und der Wein danach für 10 Monate im Stahltank belassen. Der Coccinella wird ungeschönt, ungefiltert und ungeschwefelt gefüllt und für weitere drei Monate in der Flasche gereift.

Stil

Dunkel wie die Nacht über Alcamo. Intensiv, offen und einladend. Oliven, Lorbeer und schwarze Beeren. Samtiger Textur wird von massivem Tannin contra gegeben. Fließt eher warm und weich in Richtung Gaumen, bleibt dabei aber stets saftig und animierend.

Datenblatt

Rebsorte: Syrah
Bewirtschaftungsart: biologisch
Weingarten: Guarini, Kalk- & Tonböden, N-O-Exposition, auf 350 Meter Seehöhe
Lese: Per Hand
Vergärung: spontan     | wilde Hefen, in Edelstahl
Ausbau: 10 Monate im Edelstahltank
Filtration: nein
SO: ungeschwefelt, freies SO₂: 2 mg/l, Gesamt-SO₂: 6 mg/l
Alkoholgehalt: 14 % vol.
Verschluss: Naturkorken
Trinktemperatur: 15-17 °C
Perfekte Trinkreife: ab sofort – 2026