AL PODERE DI ROSA – Carlo Giuli
Via Pieve S. Stefano, 563 – S. Alessio – Lucca
Tel. +39 0583 341611
Fax +39 0583 332702
info@alpoderedirosa.it
www.alpoderedirosa.it

Al Podere di Rosa ist Mitglied bei Lucca biodinamica, womit das kleine Weingut gleich doppelt verortet ist: zum einen partizipieren Paolo Giuli und seine Frau Caterina in einer der agilsten und spannendsten Winzergruppierungen der Toskana, zum anderen hat man den Hof samt angeschlossenem Agriturismo vier Kilometer nördlich von Lucca, einer der schönsten Städte unter den vielen schönen Städten der Toskana. Der Name des Weinguts verdankt sich der Mutter Paolos, die den Betrieb über 50 Jahre geführt hat, nachdem ihn der Urgroßvater Anfang des letzten Jahrhunderts gegründet hatte. 6 Hektar werden heute insgesamt bewirtschaftet, wobei nur ein einziger davon mit Reben bestockt ist.  Der Rest ist wie schon zu Zeiten des Urgroßvaters dem Anbau von Hülsenfrüchten (die roten Bohnen von Lucca sind heute Slow Food Presidio), Gemüse und Oliven gewidmet.

Paolo bewirtschaftet den direkt hinter dem Hof gelegenen Weingarten offiziell biologisch, inoffizielle biodynamisch. Als Unterzeichner des Manifests der Vignaioli Artigiani Naturali teilt er ein kulturelles, philosophisches und spirituelles Konzept, dass die Beziehung zwischen Mensch und Natur in den Mittelpunkt rückt. Entscheidende Bedeutung in diesem Konzept hat die Vergärung mit wilden Hefen – dieser Prozess einer interventionsfreien Transformation von Most in Wein wird als Brücke zwischen der Arbeit im Weingarten und der im Keller angesehen und steht ganz wesentlich für die Einzigartigkeit des jeweiligen Jahrgangs und des spezifischen Terroirs.

WEINE

Manifest werden seine Bemühungen in zwei Weinen: dem Chiesino rosso, einer auf Sangiovese basierenden Cuvèe, die genau das widerspiegelt, was man sich unter einem ehrlichen Wein vorstellen will (und vermutlich ziemlich genau das Gegenteil dessen, was heute landläufig unter ehrlichen Weinen verkauft wird): Trinkfluss, Energie und Vitalität sind darin tragende Säulen, rote Frucht, Pfeffer und ein wenig Würze die aromatischen Begleiter. Vergoren wird in Edelstahl, ausgebaut in gebrauchten Barriques.  Der Chiesino bianco basiert auf Trebbiano und Vermentino und schlägt für gewöhnlich eine gelbfruchtig-kräuterige Richtung ein. Einer zweitägige Mazeration sorgt für ein feines Gerbstoffgerüst, das die eher weiche Säure unterstützt. Ausgebaut wird über 10 Monate im Tonneaux. Gefiltert wird nie, geschwefelt gelegentlich (abhängig vom Jahrgang).

WEINE

Chiesino bianco (Vermentino/Trebbino)
Chiesino rosso (Sangiovese, Colorino, Canaiolo, Merlot, Syrah)

Die Preise der Weine liegen bei ca. € 10 (2017) ab-Hof… meines Wissens gibt es die Weine bei www.vinifero.at

Al Podere di Rosa ist Mitglied bei Lucca biodinamica und Unterzeichner des Regelwerks der Vignaioli Artigiani Naturali

Jahresproduktion: ca. 4000 Flaschen
Rebsorten: Trebbiano, Vermentino, Sangiovese, Canaiolo, Colorino, Syrah, Merlot
Rebfläche: 1 ha
Manuelle Lese: ja
Dünger: ja
Pflanzenschutz: Kupfer und Schwefel
Biologisch zertifiziert: ja
Direktverkauf: ja
Wohnmöglichkeit: ja