HINTERGRUND

„Nur“ bedeutet Licht – auf Arabisch.

Corrado Dottori von La Distesa hatte bei der Konzeption des Nur einen dezidiert mediterranen Wein im Kopf. Einen Wein mit weit zurückreichenden Wurzeln, ohne zugesetzte Sulfite, trüb und extrem.

Die Weingärten dafür finden sich in San Michele, dem Grand Cru von Cupramontana. Der Untergrund basiert auf maritimen Ablagerung. Die Böden sind stark kalkhaltig. Die Höhenlage und die kontinuierliche Ventilation sorgt für eine adäquate Grundsäure.

Der „Nur“ besteht aus Trebbiano (60%), Malvasia und dem omnipräsenten Verdicchio. Und ein bisschen Pecorino, der seit dem 18. Jahrhundert vereinzelt auch in den Marken ausgepflanzt wurde.

In Holzfässern vergoren blieb der Wein für gut zwei Wochen mit den Schalen seiner Trauben in Kontakt. Die nächsten 12 Monate verbrachte er im Holzfass und wurde danach ungefiltert und  ungeschwefelt abgefüllt.

STIL

Der Name ist keinem Zufall geschuldet. Er verweist auf etwas, was sich im Wein wiederfindet. Schwer greifbar und kaum ausdrückbar, aber irgendwie doch nachvollziehbar. Der Nur ist ein Wein der Wärme und Sonnenlicht vermittelt und der Wahrheit seines Territoriums auf der Spur ist. Er ist gelbfruchtig,  unruhig und voller Spannung, von einer lebhaften Säure getragen und steht gerade am Anfang seiner Entwicklung.

Datenblatt

Rebsorte: Malvasia, Trebbiano, Verdicchio
Bewirtschaftungsart: biologisch
Weingarten: San Michele. Karger Untergrund, von Ton, Kalk und ihn durchquerende Gipsadern geprägt.
Lese: Per Hand
Vergärung: spontan | wilde Hefen, 14 Tage auf der Maische, in Holzfässern
Ausbau: 12 Monate in gebrauchten Holzfässern
Filtration: nein
SO: ungeschwefelt, < 20 mg
Alkoholgehalt: 13,5 % vol
Verschluss: Naturkorken
Trinktemperatur: 10-12 °C
Perfekte Trinkreife: 2020 – 2030