Il Pratello

Emilio Placci
IT-47015 MODIGLIANA, Via Morana 14
Tel: +39 335 1358728
http://www.ilpratello.net
ilpratello@gmail.com

Zu Besuch bei Il Pratello

Es wäre interessant zu erfahren, was die Nachbarn dachten, als Emilio Placci 1991 auf über 600 Metern Höhe Rebstöcke zwischen Kastanienbäumen und Weidewiesen auspflanzte. Er selbst war sich auch nicht so sicher, was er über sich denken sollte.

Emilios großer Vorteil von der ersten Sekunde weg war, dass es auf seinen Wiesen jahrzehntelang keinen Ackerbau gegeben hatte, also auch keine Kunstdünger oder Pestizide ausgebracht worden waren, biologischer Weinbau also in völlig unkontaminierter Umgebung stattfinden konnte. Sangiovese war Emilios erste Wahl. Zum einen ist die Sorte ohnehin in den Hügeln heimisch, zum anderen zieht sich durch die Gärten von Il Pratello Galestro, also der gleiche kalkige Untergrund, der auch die klassischen Sangiovese-Regionen der Toskana praegt. Pinot Noir war aufgrund der natürlichen Voraussetzungen (Kühle und der Kalk) fast Pflicht. Malbo Gentile, dunkel und würzig, wächst ebenfalls blendend, ob Cabernet so eine gute Idee war, wage ich zu bezweifeln.

Emilios Philosophie ist geprägt von einem Vertrauen in kleine Strukturen, in Traditionen und dem Bewusstsein, dass eine zügellose Globalisierung der Diversität und Vielfalt der Weinwelt nicht allzu gut tut. Dass er allerdings kein ein eigenbrötlerischer Passatist ist, beweisen seine stets willkommenen newsletter, die dazu einladen, vielleicht doch mal an die Baumgrenze aufzubrechen, um sich auf Il Pratello Steinpilze, Gnocchi, Würste, Wildschweine, Kastanien und vor allem Sangiovese vorsetzen zu lassen.

Weine

Morana (Sangiovese)
Montignana (Sangiovese)
Badia Raustignolo (Sangiovese)
Il Casetto (Cabernet, Merlot, Sangiovese)
Castagnara (Pinot Nero)
Calenzone (Merlot, Cabernet)
Becugiano (Malbo)
Le Campore (Chardonnay, Sauvignon)

COLD FACTS

Jahresproduktion: 20000 Flaschen
Rebsorten: Chardonnay, Sauvignon Blanc; Sangiovese, Pinot Noir, Malbo, Cabernet Sauvignon, Merlot
Rebfläche: 6 ha
Reberziehung: Guyot
Manuelle Lese: ja
Dünger: Kompost
Pflanzenschutz: Kupfer und Schwefel
Biologisch zertifiziert: ja
Direktverkauf: ja
Wohnmöglichkeit: nein