LA CIPOLLA - DENNY BINI

Via Bacchi Andreoli n.11,
42123 Coviolo
denny.bini@libero.it

DAS WEINGUT

Denny Bini

La Cipolla, Denny Binis kleines Weingut, beginnt genau dort, wo der Apennin langsam ausläuft. Am allerletzten Hang vor der Poebene, bewirtschaftet er drei Hektar, in denen Sorbara, Grasparossa und Salamino (die Basis für seine Lambruschi), Malbo Gentile, Trebbiano und Spergola (exzellent für Schaumweine) wurzeln.

Über dem Hang liegt ein Plateau, auf dem 2003 Dennys Karriere als Winzer begonnen hat. Die Rebstöcke sind noch jung, die Weine haben trotzdem mehr Potenzial, Kraft, Ausdruck und Originalität, als man es von Lambrusco gewöhnt ist. Er arbeitet biologisch, überlässt den Boden der indigenen Flora und Fauna und düngt nicht. Die Laubwand zieht er von 1,10 auf über 2 Meter hoch, da es in der Emilia im Frühjahr gelegentlich noch Spätfröste gibt. Zum andere schützt er damit die Trauben vor der intensiven Sommersonne.

Die drei Lambruscosorten spielen die Hauptrollen. Zudem hegt er, wie fast alle Qualitätswinzer der Region, eine große Affinität für Malbo Gentile. Bis vor kurzem musste Denny seine Trauben zur Vinifikation zu einem befreundeten Winzer fahren. Seit 2014 allerdings hat er seinen eigenen Keller, in dem er insgesamt sechs Weine keltert. Sie sind nach Windrichtungen benannt und sprudeln mit Ausnahme des Malbo alle. Die Zweitgärung findet in der Flasche statt, wobei Denny zu den wenigen Winzern gehört, der es dabei belässt und nicht degorgiert. HINFAHREN UND AUSPROBIEREN!

WEINE

Die Weine von Denny Bini stammen aus biologisch bewirtschafteten Weingärten. Die Erstgärung bei seinen vier Schaumweinen setzt spontan ein und da die Zweitgärung nicht degorgiert wird, finden sich naturgemäß ein paar Trubstoffe. Der totale Sulfitgehalt liegt generell bei ca. 30mg/l, der Alkoholgehalt der Schaumweine liegt selten über 12%.

Der Levante 90 (Malvasia)  ist knackig, lebendig, aromatisch und so frisch und druckvoll, dass man endlich glaubt die Alternative zum Nachmittagsbierchen gefunden zu haben. Der Rosato (Rosa dei Venti – Malbo Gentile/ Grasparossa) – wie schon der von Luciano Saetti – ist geschmeidig und saftig und die Alternative zum zweiten Krügel. Danach wird es profunder: der Grasparossa (Ponente 270) kombiniert sich bestens mit einer Zigarre und selbst wenn die fehlt, hat man ein wenig Tabak in Nase und Mund, der Fuso 21 (die Lambruscosorten) ist weich, dicht und rund, der stille Malbo (Maestrale 315) dagegen erdig, ledrig, substantiell, würzig und dicht.

Zu Besuch bei Denny Bini

Die Weine

I Vini

Levante 90
Ponente 270
Libeccio 225
Rosa dei Venti
Maestrale 315
Tramontana 360
Grecale 45

Cold Facts

Rebsorten: Grasparossa, Salamino, Sorbara, Malbo gentile, Spergola, Trebbiano
Rebfläche: 1,5 Hektar
Manuelle Lese: ja
Dünger: nein
Pflanzenschutz: Kupfer, Schwefel
Biologisch: ja, allerdings nicht zertifiziert
Direktverkauf: ja
Wohnmöglichkeit: in der Nähe
On the road: Villa Favorita, Sorgente del Vino…

Denny Binis Weine gibt es bei VINIFERO